Story

Wie alles begann...

Wir Beamen uns in den Sommer 2018 zurück, in einen Sommer der für mich (Anna) und meine Mutter (Monika) eine große Veränderung bereit gelegt hatte. 

Aber greifen wir erstmal ein paar Fakten vorweg: 

Meine Mutter hatte zu dem Zeitpunkt 25 Jahre Berufserfahrung als Goldschmiedin in einer der renommiertesten Goldschmiede Mannheims und meine Wenigkeit war gerade nach abgeschlossener Berufsausbildung zur Restaurantfachfrau im Sterne-Restaurant Marly am arbeiten. So schön die Zeit dort auch war, träumte ich davon einen eigenen kleinen Laden mit Café zu führen. Im besagten Sommer 2018 führte uns das Schicksal an diesen kleinen sehr voll gestellten und heruntergekommenen Laden. Wir verliebten uns direkt! 

Der damalige Mieter versprach uns, sich zu melden sobald er den Laden aufgeben wollte. Und wie der Zufall es so wollte rief er uns zwei Monate später an, reichte uns an den Vermieter weiter und im August 2018 bekamen wir die Schlüssel zu dem (damals noch) Gerümpel-Laden. Damit war für uns der Startschuss gesetzt sich in das Abenteuer Selbständigkeit zu stürzen. 

Nach monatelangen entrümpeln, renovieren, Entscheidungen treffen und

vielen Diskussionen (vor allem über den Namen) eröffneten wir unser "Patina" am 07.09.2019. 

Für alle die sich noch immer fragen was "Patina" eigentlich bedeutet: Eine Patina bildet sich dann, wenn mit dem Alterungsprozess sich Oberflächen verändern, wie zum Beispiel Rost oder Grünspan. Diese Gegenstände werden dadurch nicht "schlechter" sondern bekommen erst ihren ganz besonderen Charm.

Wie das zu uns passt?

Nun ja zum einen haben wir viele Antike Gegenstände die vom Vor-Mieter stammten mit im Laden übernommen und zum Verkauf ausgestellt, zum anderen verarbeitet meine Mutter auch in der Goldschmiede antiken Gegenständen (Münzen, Perlen...) und zu guter Letzt hat der Laden durch seine bauliche Charakteristik schon sehr viel Patina! So passte der Name wie angegossen.

 

Wir wollten einen Ort schaffen an dem "Alt und Jung" sich wohlfühlen und aufeinander treffen.

Am Anfang war der Café Anteil sehr klein aber durch die wachsende (vegane) Kundschaft haben wir uns mittlerweile dem relativ großen Andrang angepasst und haben neben unseren hausgemachten Kuchen jetzt auch eine große Auswahl an Frühstück und Brunch. 

Mama und Ich sind jeden Tag erstaunt wie aus dem kleinen 15qm Gerümpel-Laden eine so wunderschöne Oase entstehen konnte die für so viele Mannheimer und Mannheim- Besucher ein Wohlfühl-Ort entstanden ist.